TAVeS Hilfe: TANKUNGEN

Navigation:

Dreieck

Funktion und Hauptfenster

Im Fenster Tankungen werden die in TAVeS verfügbaren Tankungen verwaltet. Tankungen werden von Fahrern für Fahrzeuge an Zapfsäulen durchgeführt. Um tanken zu können, müssen Fahrer und Fahrzeug autorisiert werden. Eventuell müssen weitere Daten, wie etwa der Kilometerstand, eingegeben werden. Die bei der Tankung anfallenden Daten werden im Zapfsäulenrechner gespeichert, regelmäßig abgeholt und in der Tankungentabelle gespeichert.

Nach dem Öffnen des Fensters "Tankungen" wird das Hauptfenster der Tankdatenverwaltung gezeigt. Unterhalb des Fensterkopfs und der Funktionsauswahl befindet sich eine Leiste mit Schaltflächen zur Verwaltung der Tankungen. Den Großteil des Fensters füllt die Tabelle aus, die mit den verfügbaren Tankdatensätzen gefüllt ist.

Das Fenster Tankungen

Tankungen Hauptfenster

Die Tabelle

Die Tabelle enthält alle in der TAVeS Datenbank definierten Tankungen. In vertikaler Richtung sind die vorhandenen Datensätze dargestellt, in horizontaler Richtung die zur Verfügung stehenden Felder in Spaltenanordnung. Die Spalten besitzen Spaltenköpfe, welche die Titel der angezeigten Felder- sowie die Sortierung der Daten angeben. Die Spaltenköpfe werden auch zum Ändern der Spaltenbreite verwendet. Nach dem Öffnen der Tabelle ist der erste Datensatz farbig markiert. Durch Tastendrücke oder durch Auswahl mit der Maus kann eine der vorhandenen Zeilen und damit der in dieser Zeile angeführte Datensatz ausgewählt werden. Die so getroffene Auswahl kann zum Bearbeiten oder Löschen verwendet werden. Im folgenden sind die Details der Tabellenbedienung beschrieben.

Navigation

Die Tabelle enthält meist mehr Daten als in der verfügbaren Anzeigefläche dargestellt werden können. Um weitere Daten sichtbar zu machen muss in der Tabelle navigiert werden. Die Navigation kann sowohl mit der Maus als auch mittels der Tastatur erfolgen. Auch ist es erforderlich Zeilen und damit Datensätze auszuwählen um diese zu Bearbeiten oder zu Löschen.

Navigation mit der Maus

Die Auswahl eines bestimmten Datensatzes erfolgt durch Anklicken der gewünschten Zeile mit der Maus. Der so gewählte Datensatz kann nun bearbeitet oder gelöscht werden. Doppelklicken einer Zeile wählt den Datensatz aus und öffnet das Editorfenster um die einzelnen Felder des Datensatzes zu bearbeiten. Wenn der verfügbare Platz zur Darstellung der Daten nicht ausreicht. werden Bildlaufleisten angezeigt. Durch klicken der Pfeile bzw, durch Ziehen des Scrollbalkens kann zur gewünschten Stelle navigiert werden. Die Bedienung mit dem Scrollrad der Maus wird unterstützt.

Navigation mit der Tastatur

Die Auswahl eines bestimmten Datensatzes erfolgt durch Betätigen der Pfeil-Aufwärts-, der Pfeil-Abwärts-, der Bild-Aufwärts- und der Bild-Abwärts Taste. Wenn die obere oder untere Seitengrenze erreicht ist, bewegt sich der Datenausschnitt so, dass die markierte Zeile wieder sichtbar ist. Das Betätigen der Eingabetaste öffnet den markierten Datensatz zum Bearbeiten. Betätigen der Entf-Taste löscht den markierten Datensatz.

Spaltenbreiten

Durch Klicken der Berührungsstelle zweier Spalten und gehaltener linker Maustaste kann die Breite der linken Spalte geändert werden.

Ziehen der Spaltenbreite

Sortierung

Der Datenbestand kann nach den zur Verfügung stehenden Spalten aufsteigend und absteigend sortiert werden. Um nach einem Feld zu sortieren, wird in den Spaltenkopf des gewünschten Feldes geklickt. Der Datenbestand wird dann serverseitig neu sortiert und dargestellt. Im Spaltenkopf wird ein blaues Dreieck zum Zeichen der Sortierung angezeigt. Wenn das erste Mal in einen Spaltenkopf geklickt wird, werden die Daten aufsteigend sortiert. Wenn in den Spaltenkopf der bereits aufsteigend sortierten Spalte ein weiteres mal geklickt wird, wird der Datenbestand absteigend sortiert. Jedes weitere Klicken in den selben Spaltenkopf dreht die Sortierreihenfolge wieder um.

Achtung! Der Datenbestand kann vom Anwendungsbetreiber auf eine Maximalmenge von Datensätzen, z.b. 3000, begrenzt werden. Wenn ein mengenbegrenzter Datenbestand angezeigt wird, führt die Sortierung zu unterschiedlichen Ergebnisdatenmengen, da die ersten z.b. 3000 Datensätze je nch Sortierung meist unterschiedlich sind.

Bedienungselemente

Bedienungselemente

Unterhalb der Fensterauswahl befindet sich eine Leiste mit Bedienungselementen für das gewählte Fenster. Alle Schaltflächen besitzen Erklärungstexte, sogenannte Tooltips. Diese erscheinen, wenn der Mauszeiger auf eine der Schaltflächen geführt wird nach etwa einer Sekunde.

Bedienungselemente:

Felder

Hier sind nur Felder beschrieben, die einer besonderen Erklärung bedürfen.

Status:

Hier wird der Status der Tankung vom System eingetragen. Alle vom System eingetragenen Statusbezeichner beginnen mit dem Wort System Wenn eine passende Kurzbezeichnung in der Lagertabelle gefunden wird, so wird diese dem Statusbezeichner angefügt. Eine Kurzbezeichnung von -D1 führt zum Eintrag System-D1. Zusätzlich werden noch Fehlercodes der Zapfsäule hinzugefügt.

Dies sind:

Datum:

Dieses Feld enthält Datum und Uhrzeit der Tankung, wie vom Zapfsäulenrechner angegeben.

Sorte:

Dieses Feld enthält den Sortenbezeichner der Sorte des der Zapfsäule zugeordneten Lagers.

KM:

Dieses Feld wird vom System gesetzt als Differenz von eingegebenen Kilometerständen der aktuellen und der vorhergehenden Tankung.

Menge:

Dieses Feld wird vom System gesetzt als Resultat der abgegebenen Menge.

Verbrauch:

Der Wert dieses Feldes wird aus errechneten gefahrenen Kilometern und der abgegebenen Treibstoffmenge errechnet.

FPtr, PPtr:

Jede Tankung enthält Angaben über Fahrer und Fahrzeug der Tankung. Die Zuordnung erfolgt dabei über die IDs von Fahrer und Fahrzeug, die in der Tankungentabelle als PPtr und FPtr angezeigt werden.

Tabellenfunktion

Betätigen dieser Schaltfläche schaltet die Tabellenfunktion von Fuhrpark auf Tankstelle um bzw. wieder zurück.

TAVeS ermöglicht das Tanken aller im System vorhandenen Fahrzeuge an allen im System vorhandenen Abgabestellen. Daher müssen nicht nur die Tankungen "zu Hause" erfasst werden sondern auch Tankungen, die an externen Abgabestellen durchgeführt wurden. Bisher wurden alle Tankungen der Fahrzeuge eines Verwalters an seiner Tankstelle aufgelistet. Diese Art der Darstellung wird nun als Funktion Tankstelle bezeichnet. Pro Verwalter werden alle Tankungen an den von ihm verwalteten Zapfsäulen angezeigt. Das sind die eigenen, aber auch die Tankungen der Fahrzeuge von anderen Verwaltern. Daher werden in dieser Betriebsart alle Tankungen und damit der Gesamtverbrauch pro Verwalter bzw. pro Zapfsäule angezeigt. Als neue Funktion steht nun die Funktion Fuhrpark zur Verfügung. In dieser Betriebsart werden alle Tankungen des Fuhrparks eines Verwalters aufgelistet, egal an welcher Tankstelle diese durchgeführt wurden. Damit wird der Gesamtverbrauch für den Fuhrpark eines Verwalters angezeigt. Diese Betriebsart ermöglicht auch Tankungen des Fuhrparks eines Verwalters zu sehen, der gar keine eingene Abgabestelle verwaltet.

Beispiel zur Tabellenfunktion

Auswahl des Zeitbereichs

Die Tabelle Tankungen unterscheidet sich von anderen Tabellen, dass die Anzahl der Datensätze rasch ansteigt. Dies führt dazu, dass alte, und damit im Normalfall uninteressante Datensätze angezeigt werden, aber auch die große Menge an Daten unübersehbar wird und die Darstellung verlangsamt. Es werden daher standardmäßig die Tankdaten von heute, einen Monat zurückreichend, angezeigt. Es wird auch nach dem Datum absteigend sortiert, der neueste Datensatz befindet sich daher in der ersten Zeile der Tabelle. Die Zeitbereichsfunktionen stehen auch im Fenster Berichte zur Verfügung.

Der Zeitbereich kann den aktuellen Erfordernissen angepasst werden. Dazu gibt es die Bedienelemente Zeitbereich. Diese sind in der folgenden Grafik dargestellt und im Folgenden beschrieben.

Zeitbereich

Bedienelemente:

Datum Von:

Dieses Feld enthält das Datum ab dem Tankungen berücksichtigt werden. Wenn das Feld leer ist, wird keine untere Datumsschranke verwendet, die Tankdaten werden beginnend mit dem ältesten Datensatz geladen.

Schaltfläche Feld Leeren (Untere Datumsgrenze):

Diese Schaltfläche leert die untere Datumsgrenze. Die Tankdaten werden beginnend mit dem ältesten Datensatz geladen.

Schaltfläche Zeitbereich:

Diese Schaltfläche zeigt eine Auswahlliste aus der ein Tag, eine Woche oder ein Monat ausgewählt werden kann. Danach wird vom Datum der oberen Datumsgrenze der gewählte Zeitbereich abgezogen und in das Feld der unteren Datumsgrenze eingetragen.

Datum Bis:

Dieses Feld enthält das Datum bis zu dem Tankungen berücksichtigt werden. Wenn das Feld leer ist, wird keine obere Datumsschranke verwendet, die Tankdaten werden bis zur neuesten Tankung geladen.

Schaltfläche Feld Leeren (Obere Datumsgrenze):

Diese Schaltfläche leert die obere Datumsgrenze. Die Tankdaten werden bis zur neuesten Tankung geladen.

Schaltfläche Aktuellstes Datum errechnen:

Aus der Datenbank wird das Datum der neuesten Tankung des betreffenden Verwalters geladen und der Wert in das Feld der oberen Datumsgrenze geladen.

Schaltfläche Neu laden:

Betätigen dieser Schaltfläche lädt die Tabelle mit Tankdaten aus der Datenbank mit den gewählten Einstellungen.

Eingabe eines Datums:

Datum und Zeit

In die Datumsfelder kann ein Wert nicht direkt, sondern nur über ein Eingabeelement eingegeben werden. Wenn in eines der Eingabefelder geklickt wird, erscheint das Kalenderelement. Dessen Kopfzeile zeigt ein Kalendermonat sowie zwei Pfeile an, mit denen monatsweise nach vor oder zurück gegangen werden kann. Darunter werden alle Tage des betreffenden Monats angezeigt, das aktuelle Datum ist besonders markiert. Die Schaltfläche jetzt wählt das aktuelle Datum aus, klicken eines beliebigen Tages wählt diesen aus, trägt den Wert in das jeweilige Datumsfenster ein und schließt das Kalenderelement. Betätigen der Schaltfläche Schließen schließt das Kalenderelement ohne Auswahl eines Datums.

Neuer Datensatz

Betätigen dieser Schaltfläche öffnet ein Fenster mit einer Eingabemaske für alle verfügbaren Felder der Tabelle.

Das Fenster Neuer Datensatz

Tankung neu

Alle Felder mit blauen Beschriftungen sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Es gibt auch Felder, die eindeutig sein müssen. Im Allgemeinen sind das die Bezeichnungen für Datensätze. Falls hier ein Bezeichner doppelt verwendet wird, erfolgt vom System eine Fehlermeldung beim Speichern der Daten. Betätigen der Schaltfläche Speichern schreibt die Daten in die Datenbank, schließt das Fenster und markiert den neuen Datensatz in der Tabelle.

Das Editorfenster für neue Datensätze enthält drei weitere Schaltflächen. Die Schaltfläche mit dem Papierkorbsymbol löscht alle Eingabefelder. Die Schaltfläche mit dem Speichernsymbol speichert die Inhalte aller Eingabefelder. Die Schaltfläche mit den Einfügesymbol fügt gespeicherte Daten in die Eingabefelder ein. So können mehrere ähnliche Datensätze in kurzer Zeit erstellt werden.

Datensatz bearbeiten

Betätigen dieser Schaltfläche öffnet ein Fenster mit einer Eingabemaske für alle verfügbaren Felder der Tabelle. Die im Datensatz vorhandenen Werte werden dargestellt.

Das Fenster Datensatz bearbeiten

Tankung bearbeiten

Alle Felder mit blauen Beschriftungen sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Es gibt auch Felder, die eindeutig sein müssen. Im Allgemeinen sind das die Bezeichnungen für Datensätze. Falls hier ein Bezeichner doppelt verwendet wird, erfolgt vom System eine Fehlermeldung beim Speichern der Daten. Betätigen der Schaltfläche Speichern schreibt die Daten in die Datenbank, schließt das Fenster und markiert den neuen Datensatz in der Tabelle.

Das Editorfenster für neue Datensätze enthält drei weitere Schaltflächen. Die Schaltfläche mit dem Papierkorbsymbol löscht alle Eingabefelder. Die Schaltfläche mit dem Speichernsymbol speichert die Inhalte aller Eingabefelder. Die Schaltfläche mit den Einfügesymbol fügt gespeicherte Daten in die Eingabefelder ein. So können mehrere ähnliche Datensätze in kurzer Zeit erstellt werden.

Datensatz löschen

Betätigen dieser Schaltfläche löscht den ausgewählten Datensatz. Tatsächlich wird der Datensatz nicht gelöscht sondern als gelöscht markiert. Als gelöscht markierte Datensätze werden im Normalbetrieb nicht angezeigt. Jedoch kann der Systemverwalter Benutzerrechte vergeben, die es erlauben, als gelöscht markierte Datensätze einzusehen. In diesem Fall werden die gelöschten Datensätze rot dargestellt. Betätigen der Löschtaste entfernt die Löschmarkierung und stellt den Datensatz wieder in den normalen Datenbestand zurück.

Datensatz filtern

Betätigen dieser Schaltfläche öffnet ein Fenster mit einer Eingabemaske für alle verfügbaren Felder der Tabelle.

Das Fenster Datensatz filtern

Tankungen filtern

Ohne Filter werden beim Laden der Tabelle immer alle in der Datenbank vorhandenen Datensätze angezeigt. Durch die Definition eines Filters werden nur jene Datensätze angezeigt, die den Filterregeln genügen. Wenn z.b. im Feld Bezeichnung das Wort Diesel eingegeben wird, werden alle Datensätze angezeigt, die diesem Kriterium entsprechen. Zur Bildung von Filterkriterien sind auch Platzhalterzeichen (Wildcards) erlaubt. Für ein einzelnes, beliebiges Zeichen wird der Unterstrich '_' verwendet. Für beliebig viele, beliebige Zeichen wird das Prozentzeichen '%' verwendet. Wenn im oben angeführten Beispiel statt Diesel, Diesel% eingegeben wird, enthält die Resultatmenge alle Datensätze, bei denen die Bezeichnung mit Diesel beginnt, also Diesel 1, Diesel Lager klein, Diesel Winter usw.

Filter zurücksetzen

Diese Schaltfläche setzt alle Filtereinstellungen zurück und lädt den nun ungefilterten Datenbestand.

Neuladen der Daten

Betätigen dieser Schaltfläche lädt die dargestellten Daten neu vom Server. Dabei werden alle angegebenen Filter- und gegebenenfalls Datumsangaben angewendet. Der nun geladene Datenbestand wird natürlich durch eventuell gelöschte oder neu hinzugefügte Datensätze modifiziert.

Export der Tabelle

Betätigen dieser Schaltfläche öffnet ein Fenster mit einer Eingabemaske in der die zu exportierenden Felder angegeben werden können.

Das Fenster Daten exportieren

Tankungen exportieren

Betätigen der Schaltfläche Export erstellt serverseitig eine Datei, die alle Datensätze aus dem aktuellen Datensatz enthält. Die exportierten Daten entsprechen also den aktuell definierten Filterregeln und der aktuellen Sortierung und den in der Exportmaske eingestellten Spalten. Die Exportdatei wird nach ihrer Erzeugung im Browserfenster zum Download angeboten. Als Dateinamen wird Tankungen_.csv verwendet. Der Inhalt entspricht den Regeln für csv-Dateien. Das Feldtrennzeichen wird vom Systemverwalter vergeben und ist normalerweise der Strichpunkt.

Druck der Tabelle

Betätigen dieser Schaltfläche öffnet ein Fenster mit einer Eingabemaske zur Definition der Druckparameter. Grundsätzlich besteht jede Seite aus einer Kopfzeile, einer Fußzeile und einem Datenbereich. Der Datenbereich enthält die ausgedruckten Datensätze, welche am Beginn jeder neuen Seite eine Überschrift erhalten, die die Spaltennamen der ausgedruckten Datensätze angeben. Der Druck erfolgt immmer serverseitig in eine Datei im "portable document format" (pdf). Nach ihrer Erzeugung wird die Datei im Browserfenster zum Download angeboten. Als Dateinamen wird Tankungen_.pdf verwendet. Die Datei kann dann lokal mit einem beliebigen PDF-Leseprogramm geöffnet und lokal ausgedruckt werden.

Das Fenster Daten drucken

Tankungen drucken

Definition der Kopfzeile

Die Kopfzeile besteht aus einem rechten und einem linken Teil, der im Ausdruck links und rechts, linksbündig bzw. rechtsbündig gedruckt wird. In die beiden mit Kopfzeile beschriebenen Felder kann der gewünschte Text direkt angegeben werden. Die Schaltfläche rechts von den beiden Textfeldern ermöglicht die Angabe von Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe. Mittels der Codes %D% und %S% kann das Druckdatum bzw. die Seitenzahl angegeben werden.

Definition des Textkörpers

Das Textfeld nebn der Bezeichnung Textkörper dient nur als Platzhalter zur Anzeige der Schriftart. Tatsächlich werden in diesem Bereich die Datensätze in der hier definierten Schriftart gedruckt. Die hier gemachten Angaben zur Schrift werden auch in den Überschriften verwendet. Die Schaltfläche rechts von den beiden Textfeldern ermöglicht die Angabe von Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe.

Definition der Fußzeile

Die Fußzeile besteht aus einem rechten und einem linken Teil, der im Ausdruck links und rechts, linksbündig bzw. rechtsbündig gedruckt wird. In die beiden mit Fußzeile beschriebenen Felder kann der gewünschte Text direkt angegeben werden. Die Schaltfläche rechts von den beiden Textfeldern ermöglicht die Angabe von Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe. Mittels der Codes %D% und %S% kann das Druckdatum bzw. die Seitenzahl angegeben werden.

Definition der Trennlinien

Der Datenbereich des Ausdrucks kann von Kopf- und Fußzeile durch Linien getrennt werden. Mit den Eingabemöglichkeiten Liniendicke und -farbe können Angaben zum Erscheinungsbild der Linien gemacht werden. Die Liniendicke wird in Millimetern bestimmt. Die Angabe von 0 (mm) unterdrückt den Druck der Linien.

Definition des Seitenformats

Als Seitenformat wird immer die Größe DIN A4 verwendet. Der Ausdruck kann wahlweise im Hochformat oder im Querformat erfolgen. Weiters können die Seitenränder bestimmt werden. Die Angaben erfolgen wieder in Millimeter. Bei der Angabe kleiner Seitenränder ist zu beachten, dass viele Drucker einen Mindestrand für den Ausdruck benötigen.

Definition der Überschrift

Jede Seite erhält vor den gedruckten Datensätzen eine Überschrift. Diese enthält die Feldtitel der gedruckten Spalten. Es wird die selbe Schriftart und Schriftgröße verwendet, wie für den Druck der Datensätze, also jene die im Abschnitt Textkörper gemacht wurde. Es kann jedoch bestimmt werden, ob die Überschriften fett, kursiv oder unterstrichen gedruckt werden. Zusätzlich können Überschriften mit einem farbigen Balken hinterlegt werden. Die Farbauswahl erfolgt durch Klick auf das Farbfeld.

Spaltenauswahl

Der untere Teil des Fensters erlaubt die Auswahl der Spalten, die gedruckt werden sollen. Generell erfolgt der Ausdruck genau so, wie in der unterliegenden Tabelle ersichtlich. Es wird das definierte Filter verwendet, die aktuell eingestellte Sortierung und die Spaltenbreiten, so wie aktuell eingestellt.

Fontauswahl

Im Druckfenster kann für die verschiedenen Textteile des Ausdruck die Schriftart definiert werden. Dies erfolgt durch Klick auf die Schaltflächen mit drei Punkten. Das Fenster zur Schriftauswahl wird geöffnet.

Das Fenster Auswahl der Schriftart

Auswahl der Schriftart

Im Fenster kann die Schriftart aus einer Reihe von Schriften ausgewählt werden. Um diese Schriften verwenden zu können, müssen diese am Servercomputer auch installiert sein. Neben der Schriftart können auch Schriftgröße und die Schriftattribute fett, kursiv und unterstrichen ausgewählt werden. Das Feld Farbe kann angeklickt werden um das Fenster zur Farbauswahl zu öffnen. Wird die Auswahl mit OK quittiert, wird das Fenster geschlossen und die entsprechenden Werte im Fenster zur Druckdefinition angezeigt.

Installierte Schriftarten

Farbauswahl

Im Druckfenster kann für die verschiedenen Textteile des Ausdruck eine Farbe definiert werden. Dies erfolgt durch Klick auf die jewiligen Farbflächen. Bei Schriftarten ist die Farbauswahl in Fenster zur Schriftauswahl enthalten. Das Fenster zur Farbauswahl wird geöffnet.

Das Fenster Farbauswahl

Farbauswahl

Nach dem Öffnen des Fensters werden 20 Grundfarben und 10 Farbreihen mit zusammenpassenden Farbabstufungen gezeigt. Ein Farbfeld zeigt die aktuelle Farbauswahl an. Wird die Auswahl mit OK quittiert, wird das Fenster geschlossen und die entsprechenden Werte im darunterliegenden Fenster.

Verwalterauswahl

Alle Datenobjekte außer den Sorten, also Lager, Stationen, Personal, Fuhrpark, Lieferungen, Tankungen und Berichte sind Verwaltern zugeordnet. Ein Verwalter ist in der Regel ein Strassenmeister, der über die Rollenauswahl Verwalter zugeordnet erhält, und damit Zugriff auf seine Daten, also Fahrzeuge, Tankungen usw. erhält. Einem normalen Benutzer ist in der Regel nur ein Verwalter zugeordnet, es können aber auch mehrere Verwalter verfügbar sein, oder für administrative Nutzung auch alle Verwalter.

Anzahl der Datensätze

Die Leiste der Bedienungselemente enthält auch eine Angabe mit der Anzahl der geladenen Datensätze. Die Dauer für das Erzeugen der Daten hängt von der Anzahl der Datensätze ab. Daher kann der Systembetreiber die Anzahl der erzeugten Datensätze begrenzen. Als Standardvorgabe wird die maximale Anzahl der Datensätze auf 3000 begrenzt. Diese Grenze kann aber beliebig verändert werden. Falls ein Datenbestand begrenzt wird, zeigt die Anzeige die maximale Anzahl der Datensätze mit dem Wort begrenzt an.